Der Bopparder SPD-Europaabgeordnete Norbert Neuser wird ab sofort seine Fraktion als Vize-Präsident im Entwicklungsausschuss vertreten. Die europäischen Sozialdemokraten nominierten ihn dazu in dieser Woche im Rahmen der Neukonstituierung des Europäischen Parlaments in Brüssel. In der anschließenden Sitzung des Entwicklungsausschusses wurde Neuser dann einstimmig bestätigt.⠀

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe“, sagte Norbert Neuser. „Ich habe von Beginn meiner Arbeit im Europäischen Parlament meinen Schwerpunkt auf die Entwicklungszusammenarbeit gelegt. Ich fühle mich geehrt, dass ich sozialdemokratische Fraktion mich beauftragt hat. Ich werde mit dem von der EVP nominierten Vorsitzenden Tomas Tobé aus Schweden eng zusammenarbeiten. Denn in der neuen Funktion sind wir für Verhandlungen mit der Europäischen Kommission und den Mitgliedsstaaten verantwortlich. „Inhaltlich werde ich mich weiterhin für die Armutsbekämpfung und die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in Entwicklungsländern einsetzen. Aktuell arbeiten wir an einem neuen Finanzierungsinstrument für Entwicklungszusammenarbeit und internationale Kooperation, wichtig vor allem vor dem Hintergrund der Migration. Weitere Schwerpunkte sind die Klimapolitik, gerade mit den Folgen für die Entwicklungsländer, die Fluchtursachenbekämpfung und die Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele 2030.“⠀

Vor seiner Wahl zum Vize-Präsidenten war Neuser bereits in der letzten Legislaturperiode von 2014 – 2019 Sprecher der sozialdemokratischen Fraktion für Entwicklungspolitik.⠀