Brüssel. Die für die Unabhängigkeit der Westsahara seit Jahren eintretende Menschenrechtlerin Aminatou Haidar ist jetzt mit dem Alternativen Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden.

Der SPD Europaabgeordnete und frühere Vorsitzende der Intergroup Westsahara des Europäischen Parlaments Norbert Neuser: “Alle Welt freut sich, dass Greta Thunberg den Alternativen Friedensnobelpreis erhalten wird. Aber auch die Menschenrechtlerin und Freiheitskämpferin Aminatou Haidar wird parallel mit Greta Thunberg ausgezeichnet und verdient diese hohe internationale Anerkennung. Mich freut das besonders, da ich mich seit Beginn meiner Abgeordnetentätigkeit 2009 für die Selbstbestimmung der Westsahara eingesetzt habe. Mehrmals hatte ich Zusammentreffen und Gespräche mit der unerschrockenen Menschenrechtlerin, u. a. auch in ihrem Haus in El Aaiún. Haidar war damals massiv von marokkanischen Sicherheitskräften bedroht, ihre Wohnung wurde observiert und sie wurde  permanent Schikanen ausgesetzt.”

Norbert Neuser abschließend: „Die Anerkennung für Aminatou Haidar wird die internationale Gemeinschaft hoffentlich wieder verstärkt auf das ungelöste Problem der Selbstbestimmung des sahaurischen Volkes aufmerksam machen. Es wird erst gelöst sein, wenn die letzte Kolonie Afrikas in Freiheit und Selbstbestimmung überführt ist.“

Norbert Neuser mit Aminatou Haidar